Entspannungszentrum Nürnberg Logo
Progressive Muskelentspannung
Home 5 Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung

Die Progressive Muskelentspannung wurde ungefähr zeitgleich wie das Autogene Training von dem amerikanischen Arzt Dr. Jacobson entwickelt. Jacobson beobachtet, dass innere Unruhe, Angst und Stress häufig mit Anspannung der Muskulatur einhergehen und dass umgekehrt muskuläre Entspannung gleichzeitig zu tiefer psychischer Entspannung führt. Progressive Muskelrelaxation heißt wörtlich übersetzt: „fortschreitende Entspannung“. Verschiedene Muskelgruppen werden nacheinander angespannt und entspannt, so dass sukzessive ein vertiefter Ruhezustand erreicht wird. Besonders wird dabei auf die Wahrnehmung zwischen dem angespannten und entspannten Zustand geachtet.

Wie das Autogene Training ist die Progressive Muskelentspannung ein ganzheitliches Verfahren und zählt zu den klassischen Methoden der Mind-Body-Medizin. Der Zusammenhang zwischen Psyche und Körper besteht bei der Progressiven Muskelentspannung in beide Richtungen. Die Psyche wirkt auf den Köper und führt zu Verspannungen und umgekehrt können die körperliche Einflüsse (An- und Entspannen der Muskeln) auf die Psyche wirken.

Die Vermittlung der Progressiven Muskelentspannung erfolgt zunächst in der „Langform“, in der 16-20 Muskelgruppen an- und entspannt werden. Danach wird eine Verkürzung auf 7 Muskelgruppen vorgenommen um anschließend  die „Kurzform“ mit 4 Muskelgruppen durchzuführen. Die Übungen werden jeweils im Sitzen und Liegen durchgeführt. Abschließend wird dann die sogenannte Vergegenwärtigung geübt.

Wie bei allen Entspannungsmethoden spielt das regelmäßige Praktizieren eine zentrale Rolle,
um die körperliche und psychische Gesundheit zu stärken und zu schützen. 

Um die Methode der Progressiven Muskelentspannung vermitteln zu können, bedarf es der intensiven Selbsterfahrung der Kursleitung.

Kursangebot

Datum

Titel

Farbe

Aktuell keine Veranstaltungen

Kursangebot

Datum

Titel

Farbe

Aktuell keine Veranstaltungen

Präventionskurs der gesetzlichen Krankenkassen

Entspannung lernen mit Unterstützung der Krankenkasse.

Die Krankenkassen übernehmen anteilig die Kosten für die Teilnahme an Präventionskursen.
Eine regelmäßige Teilnahme (mind. 80 %) ist dafür Voraussetzung.

Folgende Kurse sind von der zentralen Prüfstelle zertifiziert und werden bezuschusst:

Progressive Muskelentspannung (Kurs ID KU-ST-P7VSY2)
In diesem Kurs erlernen Sie die Methode der Progressiven Muskelentspannung sowohl im Liegen als auch im Sitzen. Sie lernen schon bald, die muskuläre Entspannung bewusst und aktiv herbeizuführen.
Kurs: 8-Wochenkurs á 75 Minuten
Kosten: 130,00 €

Progressive Muskelentspannung Wochenend-Kompaktkurs (Kurs ID KU-ST-PGVZXR)
An nur einem Wochenende erlernen Sie in einem Kompaktkurs die Methode der Progressiven Muskelentspannung kennen. Dieser Kompaktkurs richtet sich an Personen, die aus zeitlichen oder familiären Gründen nicht an einem 8-Wochenkurs teilnehmen können.
Wochenend-Kurs Samstag/Sonntag 9.00 – 12.30 Uhr
Kosten: 150,00 €

Progressive Muskelentspannung

Die Progressive Muskelentspannung wurde ungefähr zeitgleich wie das Autogene Training von dem amerikanischen Arzt Dr. Jacobson entwickelt. Jacobson beobachtet, dass innere Unruhe, Angst und Stress häufig mit Anspannung der Muskulatur einhergehen und dass umgekehrt muskuläre Entspannung gleichzeitig zu tiefer psychischer Entspannung führt. Progressive Muskelrelaxation heißt wörtlich übersetzt: „fortschreitende Entspannung“. Verschiedene Muskelgruppen werden nacheinander angespannt und entspannt, so dass sukzessive ein vertiefter Ruhezustand erreicht wird. Besonders wird dabei auf die Wahrnehmung zwischen dem angespannten und entspannten Zustand geachtet.

Wie das Autogene Training ist die Progressive Muskelentspannung ein ganzheitliches Verfahren und zählt zu den klassischen Methoden der Mind-Body-Medizin. Der Zusammenhang zwischen Psyche und Körper besteht bei der Progressiven Muskelentspannung in beide Richtungen. Die Psyche wirkt auf den Köper und führt zu Verspannungen und umgekehrt können die körperliche Einflüsse (An- und Entspannen der Muskeln) auf die Psyche wirken.

Die Vermittlung der Progressiven Muskelentspannung erfolgt zunächst in der „Langform“, in der 16-20 Muskelgruppen an- und entspannt werden. Danach wird eine Verkürzung auf 7 Muskelgruppen vorgenommen um anschließend  die „Kurzform“ mit 4 Muskelgruppen durchzuführen. Die Übungen werden jeweils im Sitzen und Liegen durchgeführt. Abschließend wird dann die sogenannte Vergegenwärtigung geübt.

Wie bei allen Entspannungsmethoden spielt das regelmäßige Praktizieren eine zentrale Rolle,
um die körperliche und psychische Gesundheit zu stärken und zu schützen. 

Um die Methode der Progressiven Muskelentspannung vermitteln zu können, bedarf es der intensiven Selbsterfahrung der Kursleitung.

Folgende Kurse sind von der zentralen Prüfstelle zertifiziert und werden bezuschusst:

Progressive Muskelentspannung (Kurs ID KU-ST-P7VSY2)
In diesem Kurs erlernen Sie die Methode der Progressiven Muskelentspannung sowohl im Liegen als auch im Sitzen. Sie lernen schon bald, die muskuläre Entspannung bewusst und aktiv herbeizuführen.
Kurs: 8-Wochenkurs á 75 Minuten
Kosten: 130,00 €

Progressive Muskelentspannung Wochenend-Kompaktkurs (Kurs ID KU-ST-PGVZXR)
An nur einem Wochenende erlernen Sie in einem Kompaktkurs die Methode der Progressiven Muskelentspannung kennen. Dieser Kompaktkurs richtet sich an Personen, die aus zeitlichen oder familiären Gründen nicht an einem 8-Wochenkurs teilnehmen können.
Wochenend-Kurs Samstag/Sonntag 9.00 – 12.30 Uhr
Kosten: 150,00 €

Präventionskurs der gesetzlichen Krankenkassen

Entspannung lernen mit Unterstützung der Krankenkasse.

Die Krankenkassen übernehmen anteilig die Kosten für die Teilnahme an Präventionskursen.
Eine regelmäßige Teilnahme (mind. 80 %) ist dafür Voraussetzung.

„Es sei betont, dass physiologische Entspannung nicht nur eine medizinische Disziplin, sondern auch ein Lebensstil ist.“

(Edmund Jacobson)