Entspannungszentrum Nürnberg Logo
Testseite zur Kurseinbindung nach Kategorien
Home 5 Testseite zur Kurseinbindung nach Kategorien

Autogenes Training

Autogenes Training zählt zu den bekanntesten und den am besten erforschten Entspannungstechniken.
Autogenes Training wurde vor ca. 100 Jahren von dem Nervenarzt J.H.Schultz entwickelt, der es als Verfahren zur „konzentrativen Selbstentspannung“ (Selbst-Beruhigung) bezeichnete.
Es basiert auf dem Prinzip der Selbstbeeinflussung (Autosuggestion), d.h. man lernt mit „passiver Konzentration“ Einfluss auf vegetative Nervensystem zu nehmen. Dadurch werden tiefgreifende Entspannungsreaktionen erreicht.
Die aus kurzen knappen Formeln bestehenden Übungen werden von dem Übenden mehrmals konzentriert im Geiste vorgesagt. Die Übenden versuchen sich dies intensiv vorzustellen, zu visualisieren und zu fühlen.
Während der Grundstufe werden nacheinander die sechs Grundübungen (Schwere, Wärme, Atem- und Herzregulation, Bauch/Sonnengeflecht und Stirnkühle) vermittelt Sie führen nach einem mehrwöchigen Training über eine psychovegetative Gesamtumschaltung in einen tiefen Ruhezustand.
In der Mittelstufe (Fortgeschrittenenkurse) können durch die Anwendung eines „persönlichen Leitsatzes“ individuelle Probleme besser bearbeitet werden, um eine gezielte Verhaltensänderung oder persönliche Ziele zu erreichen. Dieses Mentaltraining dient der langfristigen Selbstbeeinflussung und wird auch als Selbsthypnose bezeichnet.
Die Oberstufe des Autogenen Trainings wird auch als autogene Meditation bezeichnet, bei der es um eine vertiefende persönliche Innenschau geht.

Regelmäßiges Üben ist die Voraussetzung, damit sich die entspannende Wirkung des Autogenen Trainings voll entfalten kann. Dabei ist es besonders in den ersten Wochen wichtig, Geduld zu haben, denn es klappt manchmal nicht auf Anhieb und nicht immer gleich gut. Ganz wichtig ist es dabei, die Entspannung nicht erzwingen zu wollen (was sowieso nicht geht), sondern in neugieriger und interessierter Haltung alle Empfindungen wahrzunehmen und dabei nichts zu beabsichtigen.

Mit Hilfe des Autogenen Trainings kann das Eintrainieren eines Entspannungsreflexes systematisch erlernt werden und jederzeit und überall im Alltag angewandt werden.

Um Autogenes Training vermitteln zu können, bedarf es der intensiven Selbsterfahrung sowie grundsätzlicher psychologischer Kenntnisse der Kursleitung.

Präventionsangebote der gesetzlichen Krankenkassen

Die Krankenkassen unterstützen Sie, indem Sie die Kosten für die Teilnahme an Präventionskursen anteilig oder ganz übernehmen.
Eine regelmäßige Teilnahme an den Kurse (mind. 80 %) ist dafür Voraussetzung.

Kurse

Autogenes Training – Grundstufe

Autogenes Training für zwischendurch (Krankenkassen zertifiziert!)

In diesem Kurs lernen Sie eine „benutzerfreundliche“ Form des Autogenen Trainings, d.h. die kurzen Übungseinheiten werden überwiegend im Sitzen durchgeführt um einen guten Alltagstransfer zu gewähren.

8 Sitzungen je 60 Minuten
Kursgebühr: 110 €
Der Kurs wird von der Krankenkasse anerkannt und bezuschusst.

Aktuelle Kurse

September

22sep16:30Autogenes Training für Jugendliche - fit für die SchuleAngebote:Autogenes Training

22sep18:00Autogenes Training für zwischendurchAngebote:Autogenes Training

Autogenes Training für Jugendliche – Ideal zur Prüfungsvorbereitung (Krankenkassen zertifiziert!)

In diesem Kurs lernen Jugendliche (13 – 17 J.) mit Hilfe des Autogenen Trainings den Schulalltag besser zu meistern. Dabei hilft das Autogene Training bei Konzentrationsproblemen genauso wie bei Prüfungs- und Schulängsten und fördert die Entwicklung von Selbstvertrauen.

8 Sitzungen je 75 Minuten
Kursgebühr: 120 €
Der Kurs wird von den Krankenkassen bezuschusst

Kursangebot

Autogenes Training für Jugendliche

Der Kurs findet je nach aktueller Situation ONLINE oder in PRÄSENZ statt

Sitzungen je 75 Minuten
Kursgebühr: 120 €

Kurs: 22.09. – 17.11.2021
Mittwoch: 16.30 – 17.45 Uhr

Autogenes Training – Oberstufe – meditatives
Autogenes Training

Mit autosuggestiver Selbstbeeinflussung erreichen wir beim Autogenen Training den Zugang zum Unterbewusstsein. Sie lernen verschiedene Formeln autosuggestiv an das Unterbewusstsein zu richten und entspannungsfördernde innere Bilder und Imaginationen entstehen zu lassen.

Der Oberstufenkurs kann auch von Personen mit allgemeinen Vorkenntnissen in Entspannungsfähigkeit besucht werden.

6 Sitzungen je 75 Minuten
Kursgebühr: 100,00 €

Kursangebot

Autogenes Training Oberstufe
6 Sitzungen je 75 Minuten
Kursgebühr: 100,00 €

Kurs: 23.06. – 28.07.2021
Mittwoch: 20.00 – 21.15 Uhr

Statt zu sagen:
Sitz nicht einfach nur da – tu irgendetwas,
sollten wir das Gegenteil fordern:
Tu nicht einfach irgendetwas – sitz nur da.

Thich Nhat Hanh (Thích Nhất Hạnh)
(* 1926) buddhistischer Mönch, Schriftsteller und Lyriker

X